START | Anfahrt | Impressum | Schriftgröße

Aktuelle Fördermittel

Nutzen Sie öffentliche Mittel ...

... für Ihre Modernisierung
Die Zahl der Förderprogramme ist groß. Grundsätzlich gilt:
Anträge und Bewilligung müssen vor der Investition stehen.
Da die Mittel häufig begrenzt sind, heißt es: rechtzeitig handeln. Hier sollten Sie sich frühzeitig bei Ihrem Versorgungsunternehmen, Ihrer Kommune, einer örtlichen Kammer oder einem Verbraucherverband beraten lassen.

Heizung modernisieren und bis 10% Zuschuss sichern

Mit KfW-Förderung die Heizung energieeffizient modernisieren und bis zu 10 Prozent Zuschuss in bar erhalten
4 von 5 Heizungsanlagen in Deutschland sind nicht auf dem aktuellen Stand der Technik. Dadurch wird Energie verschwendet und die Umwelt unnötig belastet.

Heizung modernisieren
Mit einer Förderung von bis zu 10 Prozent der Investitionskosten unterstützt die KfW-Förderbank den Austausch einer veralteten Heizungsanlage gegen einen -> Brennwertkessel und die damit verbundenen Maßnahmen. Haustechnik Lindemann hilft Ihnen bei der Auswahl und Einbau förderfähiger Heizsysteme.

Fördermittel beantragen, wie geht das?
Ein Energieberater plant mit Ihnen die Sanierungsmaßnahme und bestätigt die Einhaltung der technischen Mindestanforderungen gegenüber der KfW. Der KfW-Zuschuss muss vor Beginn der Modernisierungsmaßnahme beantragt werden.
Weitere Details zum KFW-Programm 430 finden Sie in dem -> Merkblatt zum KFW-Programm 430 [99 KB] .
Kombinationen zu anderen Förderprogrammen sind möglich.
Haustechnik Lindemann berät Sie gern zum Thema Fördermittel.